Montag, 6. Oktober 2008

Rupert

Das erinnert mich ein wenig an... wie hieß er noch. Das junge Reh, das meine Tante für etwa ein Jahr aufzog. War zwar etwas größer, aber auch niedlich. Ja, niedlich. Aber nicht so sehr wie dieses hier.


(Direkt via darkroastedblend)

2 Kommentare:

Gerlinde hat gesagt…

Es ist immer das Gleiche - auch bei uns hier. Unzählige Wildtiere fallen jedes Jahr allein den diversen Mäh- und Dreschmaschinen zum Opfer. Ich habe dreißig Jahre in einer Landtierarzt-Praxis gearbeitet - schlimm, was man da zu sehen bekommt!

tobi hat gesagt…

Kenn ich, kenn ich. Ich komme ja eigentlich aus dem Sulmtal, und Wild auf Feldern, auf Straßen und so weiter ist etwas, mit dem man schnell in Berührung kommt.